PROJEKT HERDENMONITORING

Almen sind das besondere Markenzeichen des Naturparks. Schafe und Rinder prägen die Landschaften. Die Almen drücken die Waldgrenze nach unten und machen Platz für eine Vielfalt besonders artenreicher Lebensräume.

 

Diese besonderen Anziehungspunkte für Touristen bieten auch Almbauern die Chance auf ein Zusatzeinkommen im Sommer. Aber die Almwirtschaft ist mühsam - es fehlen die helfenden Hände für die vielen für den Almbetrieb notwendigen Stunden und reich werden kann niemand mit einer Alm.

 

Der Naturpark unterstützt Almbauern bei ihrer Arbeit. Gemeinsam mit der Forschungsstelle Raumberg Gumpenstein werden nun einzelnen Rindern und Schafen GPS-Sender umgehängt. Die Bauern empfangen am Handy die Standorte der Tiere. So können sie diese nun gezielt aufsuchen und ersparen sich so oft stundenlanges Suchen im unwegsamen Gelände.