top of page

AB INS MOOR

Bei der Erlebniswanderung durch das Bräualm-Moor lernt ihr diesen besonderen Lebensraum und seine Bewohner näher kennen. Ihr erfahrt wie ein Moor entsteht, beobachtet Insekten und den fleischfressenden Sonnentau. Am Barfußweg spürt ihr das Moor hautnah. Wenn ihr mögt, könnt ihr euch bis zu den Knien im Moor versinken lassen und anschließend ein erfrischendes Fußbad im Gebirgsbach nehmen.  Im Moorforscherheft könnt ihr eure Beobachtungen dokumentieren und als Erinnerung nach Hause mitnehmen.

Entdeckendes, Forschendes Lernen

Exemplarisches,  projektorientiertes Lernen 

Themen, Lehrplanbezüge

  • Mathematik & Naturwissenschaften

  • Lebewesen und Ökosysteme

  • Schutzkonzepte und Schutzgebiete

  • Gemeinschaft, Bewegung & Gesundheit

Sicherung des Lernertrags
 

  • Bereich Wissen: Belege einer aktiven Erarbeitung von Wissen

  • Bereich Erfahrung / Verstehen: Persönliche Notizen

Lernziele, Kompetenzen

  • Wissen aufbauen, reflektieren, zuordnen, zusammenfassen, darstellen und teilen

  • Tiere und Lebewesen sowie Pflanzen und Vegetation wahrnehmen, benennen und in eine Systematik einordnen

  • Organismen in ihren Ökosystemen wahrnehmen, erkennen und zuordnen

  • Abhängigkeiten und Zusammenhänge in Lebensräumen wahrnehmen, erkennen und zuordnen

Gruppengröße: bis 18 Personen         Kosten: € 165,-

Bester Zeitraum: Juni - September

Erforderliche Ausrüstung
 
wasserfestes Schuhwerk, ev. Reservesocken und -schuhe,  Handtuch, Sonnenschutz, Rucksack mit Jaus
e und Getränk

Rundwanderung mit ca. 4 km Länge. Es gibt keinen befestigten Weg durchs Moor!

Treffpunkt

Besucherparkplatz St. Nikolai im Sölktal

Lage und Anreise auf Google Maps ansehen

Ablauf der Wanderung

Startpunkt der Wanderung ist der Besucherparkplatz in St. Nikolai im Sölktal. Nach einer Kennenlernrunde führt uns die erste Etappe entlang des Wasserlehrpfads zum Moor.

 

Stationen im Moor - Beispiel

Station 1: Vergleich Mähwiese - Feuchtwiese - Moor

Wir schauen uns die  Pflanzen und Tiere im jeweiligen Gelände näher an. Wir nehmen eine Bodenprobe von der Wiese mit, die wir im Anschluss mit dem Moorboden vergleichen werden.

 

Station 2: Der rundblättrige Sonnentau

Anhand der Schautafel bekommt ihr die Besonderheiten der Pflanze erklärt bevor ihr euch auf die Suche nach ihr macht. Mithilfe einer Becherlupe könnt ihr den Sonnentau aus nächster Nähe betrachten und eure Beobachtungen ins Moorforscherheft eintragen.

Station 3: Besondere Lebensedingungen - besondere Vegetation

Im nächsten Moorabschnitt wird die Vegetation vielfältiger. Welche Pflanzen könnt ihr hier entdecken  und was sind die Unterschiede zwischen einem Hochmoor und einem Flachmoor?

Station 4: Barfußweg

Zuerst schickt ihr eure Füße auf eine Entdeckungsreise. Wie fühlt sich der Boden an? Der zweite Wegabscnitt wird als Partnerübung absolviert. Eine*r hat die Augen geschlossen und lässt sich vom anderen führen. Danach wird gewechselt und untereinander besprochen wie es sich angefühlt hat. Am Ende des Barfußwegs ist eine Stelle mit Morast, wo man bis zu den Knien versinken kann. Wer traut sich?

Station 5: Tastkästen

In 3 Tastkästen befinden sich verschiedene Gegenstände aus dem Moor. Wer kann´s erraten?

Station 6: Moos - Pause

Es geht barfuß durch ein Waldstück weiter. In Kleingruppen haltet ihr Ausschau nach verschiedenen Moosarten. Wir besprechen die Eigenschaften und die ökologische Bedeutung von Moos. Im Gebirggsbach könnt ihr eure Füße waschen und euch bei einer kurzen Rast stärken.

Der Rückweg führt uns über die Bräualm entlang der Forststraße wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Eine individuelle Planung des Ablaufs ist nach Absprache gerne möglich!

Ansprechpartnerin & Kontakt

Eva Huber 2.jpg

Eva Huber

Naturvermittlerin, Terminvereinbarung und Planung

☏ +43 677 644 12492  (Montag - Donnerstag 8:00 - 12:00 Uhr)

✉  e.huber@soelktaeler.com

Outdoor Unterricht für die 2. - 12. Schulstufe
4 Unterrichtseinheiten

bottom of page