WINTERWANDERN

Im Naturpark werden Wege abseits der öffentlichen Straßen zum Winterwandern freigemacht. Genieße entlang eines in der Sonne glitzernden Baches in der atemberaubenden Winterlandschaft Wanderungen von unterschiedlicher Länge.

winterwandern-braeualm.jpg

Winterwanderung von
St. Nikolai zur Bräualm

70 Höhenmeter | 3,8 Kilometer | leicht

1 Stunde Gehzeit

Startpunkt: Gasthof zum Gamsjäger

Sobald sich die Natur in den Winterschlaf legt, kehrt Stille in die Sölktäler ein und die perfekte Zeit für Winterwanderungen ist gekommen. Ausgehend vom Gasthof „Zum Gamsjäger" wandert man in Richtung Bräualmtal entlang der gespurten Langlaufloipe, wo auch für Spaziergeher präpariert wird. Genießen Sie den verschneiten Winterwald, den tiefblauen Himmel, die funkelnden Eiskristalle auf den Bächen und das Knirschen des Schnees bei einem Spaziergang in die Bräualm. Möchte man nicht den gleichen Weg zurückwandern – so nimmt man den Forstweg ab den Bräualmhütten.

wintertag-auf-der-hansenalm-57756431.webp

Winterwanderung zur Hansenalm

90 Höhenmeter | 1,3 Kilometer | leicht

0:25 Stunden Gehzeit
Startpunkt: Parkplatz St. Nikolai

Vom malerischen Ort St. Nikolai wandert man gemütlich über die Landesstraße zur Hansenalm. Rund eine halbe Stunde dauert dieser Marsch. Die Hansenalm ist auch Ausgangspunkt für zahlreiche Skitouren im Naturpark.

winderwandern-st-nikolai.jpg

Winterwanderung von
Mößna nach St.Nikolai

125 Höhenmeter | 7,5 Kilometer | leicht

2:30 Stunden Gehzeit

Startpunkt: Parkplatz Stockerfeldlift

Von der Ortschaft Mößna bis St. Nikolai lernst Du den Naturpark im Winter kennen! Die präparierte Spur neben der Loipe führt Dich auf sanften Schritten taleinwärts. Wer möchte kann auch noch einen Abstecher ins Bräualmtal machen, bevor es auf der selben Spur wieder zurück nach Mößna geht.

Winterwanderung am Ofenstegweg im Kleinsölktal

93 Höhenmeter | 5,8 Kilometer | leicht

1:35 Stunden Gehzeit

Startpunkt: Parkplatz Kesslerkreuz in Kleinsölk/Hinterwald

Ausgehend vom Parkplatz wandert man durch den ungeräumten Ofenstegweg talauswärts. Nach dem Gehöft Zörweg vlg. Bröckl geht es links entlang der Gemeindestraße durch den Graben zurück zur Hauptstraße, wo man taleinwärts zum Ausgangspunkt zurückspaziert.

Sölkdörfl Winterwanderung

235 Höhenmeter | 5,1 Kilometer | leicht

2 Stunden Gehzeit
Startpunkt: Parkplatz Abzweigung Sölkdörfl

Ein Rundwanderweg der sich ca. 100 Höhenmeter über dem Ennstal am Beginn des Kleinsölktales wunderschön in die Landschaft einfügt. Durch alte Dörfer und Wälder erhascht man auch einen Blick auf sehr alte Gehöfte. Der weite Blick in das durch Gletscher geformte Ennstal und tief in die Niederen Tauern hinein, lässt einem die Natürlichkeit dieses Gebietes genießen. Von dort aus spaziert man durch unpräpariertes Gelände durch ein kleines Wald- und Wiesenstück. Bergab geht es nun auf einem Forstweg. Ein kurzes Stück wandert man der Straße entlang, bevor man über die Siedlung wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung gelangt.

Kirche Stein an der Enns

Winterwanderung Stein/Enns - Sölkdörfl - Gelsenberg - Tunzendorf

125 Höhenmeter | 7,1 Kilometer | leicht

2:00 Stunden Gehzeit

Startpunkt: Parkplatz Bahnübergang Stein an der Enns

Dieser Rundweg führt uns ausgehend von Stein/Enns über den Steig hinauf nach Dörfl. Achtung Rutschgefahr, dieser kurze Abschnitt ist nicht präpariert. In Dörfl angelangt wandert man in Richtung Gelsenberg weiter hinauf, bis man rechts abzweigt nach Tunzendorf. Jetzt geht es zurück ins Tal, wo man entlang des Radweges zurück nach Stein/Enns spaziert.