AKTUELLES

Winterprogramm im Naturpark Sölktäler

 

Für den Winter 2020/21 haben wir ein abwechlungsreiches Erlebnisprogramm geplant.
Bitte beachte, dass es aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation zu kurzfristigen Änderungen kommen kann. Bei allen Veranstaltungen gelten die aktuell gültigen Corona-Verordnungen.

Im Fall von Home-Office bitten wir um eine Anmeldung per E-Mail.

 

 

 

 

 

Wir wünschen Dir einen schönen Tag in den Bergen.
Bitte respekTIERE unseren Lebensraum!

Für mich zählt jeder Schritt, denn jeder Schritt ist verbrauchte Energie. Umgehe Wildfütterungen möglichst weit.

hase.png

Die Berge sind mein Zuhause, hier lebe ich Tag und Nacht. Lass mir bitte wenigstens meine Nachtruhe.

Ich versuche Nahrung und Witterungsschutz auf engstem Raum zu finden. So spare ich Energie.

gams1.png

Ich bin gerne in der Dämmerungszeit auf Futtersuche. Wenn du mich da verjagst, habe ich einen leeren Magen.

hund.png

Nimm Deinen Hund an die Leine, damit ich im Winter meine Ruheplätze nicht verlassen muss.


Im Naturpark Sölktäler sind besonders wichtige Gebiete für Wildtiere als Ruhezonen ausgewiesen. Lass hier auch wirklich Ruhe sein und nutze die empfohlenen Routen.

 

Das Wichtigste für alle Wildtiere ist, Ruhe zu haben, um sich nicht unnötig bewegen zu müssen. Stress und Flucht kosten viel Energie. Mit einer guten Tourenplanung sicherst Du ihr Überleben.

Die Silberdistel – Eine Goldmedaille für den Schutz der Biodiversität

Silberdistel-M. & W. Graf Biodiversitätspreis des Landes Steiermark.jpg

Viele ExpertInnen setzen den Verlust an Vielfalt des Lebens in seiner Bedeutung mit der Klimakatastrophe gleich. Zum Glück gibt es immer mehr Projekte, die diesem Trend entgegenwirken. Die besten davon werden jährlich mit der „Silberdistel“, dem vom Land Steiermark neu geschaffenen Preis zur Erhaltung und Förderung von Biodiversität in der Steiermark, und einem Preisgeld von € 2.500,- geehrt.


Wenn auch Du Dich für den Erhalt der biologischen Vielfalt engagierst, lass uns davon wissen und reiche Dein Projekt bis 31. März 2021 unter www.silberdistel.at/ausschreibung ein.

Jeder Beitrag zur Förderung der Biodiversität zählt!

PROGRAMME

Iglu bauen im Naturpark Sölktäler

Leben wie die Inuits

jeden Donnerstag von 4. bis 18. März 2021

Mach mit und lass Dir in Kleinsölk von einem Bauprofi zeigen, wie man ein stabiles Iglu aus Schneeblöcken baut.

 

Fackelwanderung in der Steiermark

Fackelwanderung in St. Nikolai

jeden Freitag von 5. bis 12. März 2021

Begib Dich mit Naturparkführer Herbert auf eine winterliche Abendwanderung zum ehemaligen Kalkofen.

Schneeschuhwandern im Naturpark Sölktäler

Geführte Schneeschuhwanderungen

10. Februar, 20. Februar und 21. Februar 2021
 

Erlebe bei geführten Schneeschuhwanderungen zur Gumpenalm oder beim Sölkpass die schönen Seiten des Winters. 

 

Fährte-Fuchs-Hund-Hase

Wandern im Wohnzimmer der Wildtiere

18. Februar 2021
 

Erfahre wie es die Wildtiere schaffen, den Winter zu überleben und was man tun kann, um ihnen das Überleben zu erleichtern.

 

Kochen mit der Kochkiste mit Agnes Lemmerer

Slow Food - Kochen mit der Kochkiste

8. März 2021
 

Kochen wie anno dazumal. Agnes Lemmerer zeigt Dir wie Du einen Almochsen-Eintopf in der Kochkiste zubereitest.

 

sternenhimmel-soelk.jpg

Sternenhimmel: Nächte ohne Lichtverschmutzung

Fährt man in der Nacht durch die Sölk, bietet sich ein Sternenpanorama, das viele schon gar nicht mehr kennen. Hier kann man – fernab von immer stärkeren Beleuchtungen –  die Milchstraße und ein unermessliches Sternenfirmament finden.
Der Naturpark bietet auch immer wieder – wenn der Mond passt – „Sternenabende“ mit einem Astronomen und großen Teleskop an.

 

wandernadeln1.jpg

Summit Lynx Wandernadeln neu im Naturpark!

Im Naturpark gibt es drei Kategorien von Wandernadeln für erreichte Gipfel: Bronze, Silber und Gold. Für die goldene Nadel gibt es sogar ein Buch über die Sölktäler!

Willst du nicht so hoch hinaus, kannst du deine Wandernadel für mehrere Almbesuche erwandern. Oder du machst mit deiner Familie die "Familien-Wandernadel" und holst dir dafür auch ein Almquartett aus dem Naturparkbüro!